Mind Enterprises – Idol

Italo-Disko von den Kanaren: Because Music Act Mind Enterprises veröffentlicht ‚Idol‘!

Mind Enterprises heißt das Musikprojekt von Andrea Tirone – einem Künstler italienischer Abstammung, der 2012 nach London zog, nun aber aktuell Gran Canaria sein Zuhause nennt. Als Teil der New-Wave Electronic Funk Bewegung, die von Vorreitern wie Metronomy, L.A Priest, Hot Chip oder Toro y Moi beschritten wurde, veröffentlichte er sein Debüt Album „Idealist“ im Februar 2016.

Nachdem er die ihm unbekannten Gefilde des Afro-Disko mit seinem vorigen Album „Idealist“ erforschte, kehrt Andrea Tirone aka Mind Enterprises nun zu bekannteren Territorien zurück: „I felt the need to find the most natural and easy way to write music, starting from my comfort zone“.

Italienische Acts aus den frühen 80er Jahren nachzeichnend (Fancy, Kano oder Alexander Robotnick), gepaart mit dem Nachhall musikalischer Exkursionen in westafrikanische Gefilde (William Oneyabor, Orchestra Polyrithmo), scheint die neue Single „Idol“ sein persönliche Antwort auf den Sound der klassischen Italo-Disko.

Aus seiner Heimatstadt Turin floh er 2001 nach London, wo er 6 Jahre im Osten der Stadt lebte. Nun hat er sich auf Gran Canaria niedergelassen, „the southest place in Europe“, wie er es nennt. “I took a map and looked for the most laidback life and sunny place in Europe. Perhaps I’m overreacting to London?”


 

Comments are closed.