Kölsch – Speicher 97 – Push

Nach dem grossen Erfolg von ‚Grey‘ (KOMPAKT EXTRA 93) im letzten Jahr kehrt Kölsch zu Speicher / Kompakt Extra zurück. Neben dem Beginn eines eigenen BBC1-Formats hat er sich als DJ enorm weiterentwickelt, was zu Residencies in Köln und Ibiza führte.

DCC Top Tune 21

Für seine aktuelle Speicher-Ausgabe findet Rune Reilly Kølsch aka Kölsch aus Dänemark Inspiration beim kühn-griffigen Minimalismus seiner früheren Produktionen: Denkt man an sein Projekt Ink And Needle oder Kölschs’s allererste Veröffentlichung auf Kompakt Extra 68 ‚Loreley, trifft man den Beat auf den Kopf.

Die A Seite der neuen Veröffentlichung ‚Push‚ ist ein raubeiniger, sägezahnbewehrter Schieber, der sich dank seiner Melodieausbrüche und eines deepen Streicherbreaks im Handumdrehen zum hochfliegenden Weltraumschritt aufschraubt. Auf der Rückseite entwirft Goodbye ein entzückend melancholisches Gemütsbild, erweitert (und transzendiert) durch Orgel-ähnliche Synthesizertexturen, retrofuturistische Bleeps und außerirdisch anmutende Stimmfragmente.

Noch gibt es wenige Soundsnippets von der Nummer zu hören, aber wir haben uns nach diesem Video, das Kölsch auf seiner Facebook-Seite geteilt hat, direkt in Pusch verliebt:

Comments are closed.